Yoga für Business-Leute.

Wieso Downtempo, wenn doch Vollgas mein Tempo ist?

Das Leben erfolgreicher Menschen findet häufig auf der Überholspur statt. Wer im Leben mehr erreichen will als der Durchschnitt, ist häufig auch überdurchschnittlich engagiert. Klar, dass die Woche dann nicht nach 40 Stunden endet, der Tag nicht nur von nine to five geht und das Wochenende nicht heilig ist. Im Grunde ist das auch gar nicht schlimm, wenn man gerne und viel arbeitet. Problematisch wird es nur, wenn die Möglichkeit zum Akku-Aufladen fehlt und wir den Brunnen unserer Leistungsfähigkeit, unserer Inspiration und unserer Motivation leer schöpfen. Dann geht nämlich irgendwann gar nichts mehr.
Genau hier setzt Downtempo-Yoga an: Es bietet eine Vielzahl an Tools aus dem klassischen Yoga, die unsere Kraftspeicher wieder auffüllen und uns fokussierter, gelassener und damit leistungsfähiger werden lassen. Wieso behaupte ich das so einfach? Weil ich es ausprobiert habe. Und ohne Yoga wäre ich schon längst in ein Burnout gesegelt – oder zumindest weniger produktiv und kreativ, als ich es bin.
Neugierig geworden? Wir starten bald mit dem nächsten Freitags-Workshop.

Warum gerade Yoga?

Bei „Yoga“ denkt man schnell erstmal an die alternative Szene, die vegan lebt, auf ihren ökologischen Fußabdruck bedacht ist und das Handy aus dem Schlafzimmer verbannt – Strahlengefahr!
Alles ok, alles richtig. Doch Yoga ist viel mehr als das. Nämlich ein Schlüssel zu mehr Fokus im Alltag, zu einem positiven Mindset, weniger Stressempfinden und einem Körper, bei dem nicht ständig irgendwas zwickt und zwackt. Also alles Dinge, die wir brauchen, um „rund“ zu laufen und unsere Energie optimal einsetzen zu können.

Man muss sich das Ganze vorstellen wie einen klaren Gebirgssee. Einen eigentlich klaren Gebirgssee, wären da nicht ständig die kleinen Wellen, die die Oberfläche aufwirbeln und uns keinen Blick auf den Grund des Sees ermöglichen. So muss man sich unseren Geist vorstellen: Eigentlich ist er klar, nur lässt er sich von unseren vielen Gedanken, unserer Un-Fokussiertheit und den vielen Nebengeräuschen des Alltags ablenken. Erst dann, wenn es uns gelingt, die Wasseroberfläche zu beruhigen und damit unsere Gedanken zur Ruhe zu bringen, kehrt Ruhe ein und der See gleicht einer spiegelnden Glasfläche. Wir sehen jedes Detail.

Du willst zu mehr Klarheit, Fokus und Energie gelangen? Dann geh‘ runter vom Gas und roll Deine Yogamatte aus.

Über mich

Hallo! Ich bin Maximiliane Buchner und ich kenne Yoga, seit ich acht Jahre alt bin. Ich habe Yoga mal mehr, mal weniger praktiziert und mich ohne Yoga irgendwann immer unwohl gefühlt.
Während meines Studiums und später im Beruf habe ich in verschiedenen Städten gewohnt und unterschiedliche Yogastile und Schulen kennen gelernt. Seitdem schätze ich die Kraft, die in Yoga steckt, gerade für viel arbeitende „Business-Menschen“.

Von 2019 bis 2023 habe ich die vierjährige, vom BDY zertifizierte Yogalehrer-Ausbildung im Vision Yoga Mandiram in München absolviert. Weil ich überzeugt davon bin, dass Yoga ein ideales Tool ist für gestresste Manager ebenso wie für Frauen, die mit Alltag, Beruf und Kindern jonglieren, unterrichte ich Downtempo-Yoga für Business-Leute.
Abseits vom Yoga bin ich Kunsthistorikerin und Hunde-Mama von Hector. Der mag Yoga auch. Besonders gut kann er den herabschauenden Hund.